Wie hat sich Mobile Gaming auf den Konsolenmarkt ausgewirkt?

Mobile Gaming

Spiele haben andere mobile Apps immer überragt, und es gibt keine Anzeichen dafür, dass sich dies in naher Zukunft ändern könnte. Das Aufkommen von Mobile Gaming hat die Gaming-Branche vorangebracht und heute verzeichnen die Einnahmen und Downloads von Mobile Gaming ein Wachstum von 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Viele Spieler verbringen mehr Zeit mit dem Spielen auf Mobilgeräten als auf Konsolen. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Mobile Gaming den Konsolenmarkt beeinflusst hat.

1. Die Revolution der mobilen Spiele

Konami, der legendäre Spieleentwickler, kündigte an, dass er mehr Aufwand für mobile Spiele als für Spielekonsolen betreiben werde. Während es zu dieser Zeit eine schockierende Ankündigung gewesen sein mag, macht es Sinn.

Ihre Ankündigung brachte eine Revolution in der Spielebranche hervor. Ubisoft hat seine Aufmerksamkeit auch auf mobile Spiele verlagert. Die Gruppe kündigte an, dass sie sich auf Livestreaming-Multiplayer-Spiele konzentrieren werde. Diese Spiele bringen ihnen mehr Engagement-Raten.

Sgame Pro ™ verwendet die Blockchain-Technologie um den Spielern die Möglichkeit zu geben, traditionelle Einzelspieler-Spiele in asynchronen Mehrspieler-Formaten auszuwählen. Das Token ist die Grundlage aller Transaktionen auf der Plattform.

Auch wenn Gamer ihre Konsolen nicht unbedingt komplett über Bord werfen müssen, verwenden sie sie nicht mehr so ​​oft wie früher. Die durchschnittliche Jahrtausendwende verbringt viel Zeit am Telefon. Seine Bequemlichkeit macht es zu einem perfekten Werkzeug für die Unterhaltung.

Über zwei Milliarden Spieler auf der ganzen Welt generieren rund 100 Milliarden US-Dollar an In-Game-Assets und Währungen. Die Währungen und Vermögenswerte werden hauptsächlich von Online-Spielern gekauft. Sie helfen Spielern, Mitgliedschaften, Identität oder Status zu erlangen.

2. Die Entwicklung der Smartphone-Technologie

Obwohl sich mobile Spiele und Konsolenspiele in vielerlei Hinsicht zu überschneiden scheinen, ist die Wahrheit, dass sie unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Hardcore-Gamer sind der Meinung, dass Smartphones möglicherweise nicht über die Immersivität verfügen, die mit Technologien wie Bewegungserkennung und Gestenerkennung verbunden ist. Gelegenheitsspieler genießen jedoch den Komfort des mobilen Spielens. Mobile Geräte bieten standortbasierte Spiele und andere Technologien, die bei Konsolenspielen möglicherweise nicht verfügbar sind.

Konsolen galten einst aufgrund ihrer enormen Bildschirmgröße, Rohleistung und HD-Bildauflösung als überlegen. Mobile Gaming hat diese Annahme jedoch dank Cloud-Speicher, VR-Brille und anderen Fortschritten geändert, die langsam ins Spiel kommen.

Es besteht auch die Möglichkeit, Ihr Gerät für Live-Online-Glücksspiele in Casinos wie diesen bei zu verwenden TopOnlineCasinos.co.uk. Guillemot, CEO von Ubisoft, argumentiert, dass Tablets, Smartphones und andere Remote-Geräte bald Konsolenspiele ersetzen werden.

3. Änderungen im Konsolendesign

Das Änderung der Konsolendesigns ist schwer zu übersehen. Sie sind Smartphones sehr ähnlich geworden. Die Hersteller haben ihre Arbeit geändert und entwerfen jetzt Konsolen mit zweijährigem Zyklus anstelle von Konsolen mit siebenjährigem Zyklus.

Dieser Schritt ermöglicht es, Legacy-Liebhaber an Bord zu halten und gleichzeitig die Flexibilität zu bieten, die mit mobilen Spielen verbunden ist. Moderne Konsolendesigns sind an Benutzertrends und technologische Veränderungen anpassbar. Da sich die Spielebranche ständig verändert, ist Anpassungsfähigkeit der Schlüssel.

4. In-Game-Käufe und herunterladbare Inhalte

Seit dem Aufkommen von mobilen Spielen haben Werbetreibende, Marken und Spieleentwickler auf den Anstieg von In-Game-Käufen und herunterladbaren Inhalten geachtet. Mobile Gamer geben Milliarden für sie aus und Konsolenhersteller mussten ihre Aktivitäten verstärken.

Die Einnahmen aus mobilen Spielen stiegen 2020 nach der Sperrung von COVID 19 sprunghaft an. Sie werden dieses Jahr voraussichtlich über 100 Milliarden US-Dollar betragen. Die Datengruppen IDC und App Annie geben an, dass dies mehr als das Dreifache der Gesamtsumme für PlayStation 4, Nintendo Switch und sein kann Xbox One Titel.

Einige Konsolenspiele werden nach einem Modell erstellt, das eine Hauptversion mit der Option zum Kauf eines "Saisonpasses" enthält. Der Pass hilft einem Spieler, alle nachfolgenden Inhalte und Pakete zu kaufen. Obwohl diese Option für Gamer nicht sehr attraktiv war, könnte sie sich in Zukunft durchsetzen. Der Konsolenmarkt hat mit anderen Modellen experimentiert, bei denen Gamer möglicherweise Upgrades und Funktionen mit eingeschränkter Version erwerben können.

5. Direkter Zugang zu Spielern

Spielehersteller suchen nun nach direktem Zugang zu Spielern. Sie versuchen nicht mehr, sie über Konsolenhersteller zu erreichen. Diese Entwicklung hat sich auf den Markt ausgewirkt, da Publisher nun nach Einkäufen innerhalb von Spielen suchen. Dies ist etwas, was mobile Spiele seit einiger Zeit können.

Zum Beispiel wurde Cross Road im Jahr 2014 veröffentlicht und gab den Spielern ein Opt-In-Anzeigenmodell. Mit dieser Option können Spieler ein Video ansehen, um auf weitere Inhalte zuzugreifen. Der Umzug veränderte die Art und Weise, wie In-Game-Anzeigen wahrgenommen werden. Sie wurden eher interessant als etwas, mit dem sich die Spieler abfinden müssen.  

6. Immersiv

Der Hauptvorteil von Konsolen gegenüber mobilen Spielen besteht darin, dass sie immersiver sind. Obwohl mobile Spiele seit ihren Acht-Bit-Tagen einen langen Weg zurückgelegt haben, können sie nicht mit den hochwertigen Grafiken von Konsolen verglichen werden.

Sie sind immersiver und zeigen möglicherweise komplexe Animationen und Bilder an, als Sie auf Ihrem Mobilgerät sehen würden. Konsolenhersteller haben diesen Vorteil genutzt, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Sie sind hochskaliert und bieten eine bessere Auflösung.

7. Die frühesten Entwicklungsplattformen

Unity war eine der neuesten Plattformen, um die Entwicklung von Codes ohne Codekenntnisse zu ermöglichen. Die auf diesen Plattformen entwickelten Spiele halten in der Konzeptphase nicht lange an. Sie wechseln in wenigen Wochen vom Konzept zur Produktionsphase.

Spielekonsolenhersteller haben erkannt, dass sie nach dem Anstieg des mobilen Spielens das Spiel ändern müssen. Ihre Antwort war, Online-Shops zu eröffnen, die das anbieten Spiele, die unabhängige Spieleentwickler anbieten.

8. Änderungen in der Spielerdemographie

Die wachsende Nachfrage nach mobilen Spielen hat zu Veränderungen in der Spielerdemographie geführt. Wenn Konsolen die einzige Option waren, wurde das Spielen als isolierende Aktivität angesehen. Mittlerweile gilt es jedoch als familienorientierter als mobiles Spielen. Die erste Generation von Spielern verließ sich auf Konsolen und ist bestrebt, die Tradition an ihre Kinder weiterzugeben.

Laut einer Untersuchung von Nickelodeon haben 34 Prozent der Kinder im Alter von 11 Jahren oder unter eigenen Tablets möglicherweise bald Smartphones. Diese Kinder benutzen jetzt Konsolen, um mit ihren Eltern zu spielen. Obwohl diese Kinder in ihrer Freizeit auch auf Mobilgeräten spielen, bevorzugen sie Konsolen für die Sozialisierung.

Unsere Partner writepaperfor.me https://speedypaper.comIch biete Artikel von höchster Qualität und bin sehr erschwinglich. Sie können ein hervorragendes Ergebnis von Artikeln erwarten, die rechtzeitig von ausgebildeten und talentierten Schriftstellern verfasst wurden.

Veröffentlicht in News