A & E wird wach und geht pleite, indem 49% der Zuschauer nach dem Löschen der Live-PD verloren gehen

Live PD

A & E ist aufgewacht und geht jetzt pleite. Nach dem Abbruch der Show verliert A & E nicht nur die Hälfte seiner Zuschauer Live PD, aber auch alle Werbeeinnahmen zu verlieren, die mit der Ausstrahlung der Show einhergingen.

Entsprechend der Washington Times, who did a quick a dirty rundown of the news, between July 11th and July 19th A&E’s viewership was down to 498,000, a 49% drop-off in year-over-year ratings.

Sie verzeichneten einen Rückgang der Bevölkerungsgruppe von 55 bis 18 um 49% und einen Rückgang der Bevölkerungszahl von 53 bis 25 nach Abbruch um 54% Live PD als Antwort auf die Forderung der Kulturmarxisten, die Polizei zu "enttäuschen" und polizeiorientierte Programme im nationalen und Kabelfernsehen "abzubrechen".

Aber die Dinge werden noch schärfer, wie von Tim Pool in einem Video hat er zu dem Thema gemacht.

Weiter unten in dem Bericht über das Wall Street Journal, der am veröffentlicht wurde Juli 24th, 2020Es wurde offenbart, dass Live PD accrued $292 million in advertising for A&E back in 2019. During the first quarter of 2020, they managed $95 million in advertising thanks once again to Live PD.

The Wall Street Journal quoted part of a statement they received from an A&E spokesperson following the news that the network lost half its viewership, and with it all of the advertising…

“In a statement to The Wall Street Journal, A&E called the drop a ‘temporary hit in the ratings’ that it expected given the success of “Live PD” and that it has been mostly replaced by reruns. The network said it has always been able to ‘find new hits and reinvent ourselves.’”

Since A&E is co-owned by Disney, it should come as no shock that they’re willing to throw money away in order to promote a very specific Social Justice message.

Denken Sie daran, für Kulturmarxisten geht es nicht um das Geld, sondern um die Botschaft.

Tim Pool macht jedoch einen guten Punkt: Wie lange werden die Aktionäre bereit sein, Geld von Mutterunternehmen zu bluten, deren Tochterunternehmen pleite gehen?

Dies führt zu der Möglichkeit, dass entweder 1) die Aktionäre sich nicht darum kümmern, Geld zu verlieren, weil sie konvergieren, oder 2) ihnen Lügen über die Rentabilität der Unternehmen erzählt werden und sie nicht die gebotene Sorgfalt anwenden, um zu folgen durch, wohin das Geld fließt.

No matter what the case is, A&E got woke and now they’re going broke.

(Danke für den News-Tipp Hentai Borg)