Interspecies Reviewer Anime von Amazon Prime gezogen

Interspecies Reviewer

[Update 2 / 7 / 2020:] Japanisches Streaming-Outfit Tokyo MX hat ebenfalls abgesagt alle lüftungen von Zwischenarten Rezensenten.

[Original-Artikel:] Der Zensurzug rollt weiter durch die Station von Inhalten, die von den Medienoberhäuptern als „unangemessen“ eingestuft werden. Diesmal ist es vorbei Interspecies Reviewer der kurz nachdem er von Funimation abgezogen wurde wieder im Rampenlicht steht. Amazon Prime ist der Täter für die jüngste Deplatformierung des ecchi-artigen Anime.

Die erste Folge der Sendung wurde am 11. Januar 2020 auf Amazon Prime veröffentlicht, wie aus einem zwischengespeicherten Archiv der Sendung hervorgeht Amazon Prime Video-Seite erfasst ab 5. Februar 2020.

Wenn Sie die Seite jetzt überprüfen, sehen Sie das Interspecies Reviewer wurde aus der Auswahl von Prime Video entfernt und wird nun als aufgeführt "nicht verfügbar".

Wenn Sie das Bild nicht lesen können, heißt es…

"Unsere Vereinbarungen mit dem Inhaltsanbieter erlauben derzeit keine Käufe dieses Titels."

Wie von Anime News Networkist die Manga - Serie noch im Handel erhältlich Amazon-Schaufenster, aber der Anime-Stream ist derzeit nicht auf Englisch und auch auf Japanisch mit Untertiteln nicht verfügbar.

Das kommt kurz danach Funimation zog die Reihe am 1. Februar 2020.

In der Regel tritt ein Dominoeffekt auf, wenn große Distributoren die Unterstützung für ein Produkt in Anspruch nehmen. Seien Sie nicht überrascht, wenn auch andere Streaming-Dienste die Show mitreißen.

AnimeLab prahlte kürzlich damit Sie haben immer noch die Show zur Verfügung auf ihren Dienst, aber sie bieten Streams nur für diejenigen, die in Australien und Neuseeland leben. Das ist auch nicht zu erwähnen, dass sie, zusammen mit Funimation, eine Tochtergesellschaft von Sony sind. Es ist also immer noch möglich, dass Sony, wenn es darum geht, den Anime von AnimeLab zu entfernen, einige Fäden ziehen kann, um dies zu verwirklichen. Angesichts ihrer PlayStation-Zensur-Richtlinien Es ist nicht weit hergeholt, dass wir sehen konnten, wie sie einen solchen Schritt machten.

Derzeit nutzen Distributionsplattformen jede Gelegenheit, um sie zu entfernen Interspecies ReviewerDies ist ein weiterer Beweis dafür, dass die Zensur stetig zunimmt und weiter zunehmen wird, wenn die Regressive Linke alle Arten von Medien an sich reißt, die Sie früher genossen haben.

(Danke für den Nachrichtentipp Animatic811)