Vic Mignogna soll Berufungsklage gegen Funimation eingereicht haben

Vic Mignogna

Die Klage, die der Schauspieler Vic Mignogna gegen Funimation, Ron Toye, Monica Rial und Jaimie Marchi eingereicht hatte, wurde vom Richter an der abgewiesen anfang oktober. Trotz des düsteren Gefühls, das einige Fans hatten, sagte Mignogna immer noch Er war gesegnetund jetzt wird er angeblich gegen das Urteil Berufung einlegen, mit dem zunächst alle seine Behauptungen der unerlaubten Einmischung und Verleumdung gegen die oben genannten Personen zurückgewiesen wurden.

Die Nachricht wurde mit freundlicher Genehmigung eines 10-Minutenvideos von Nick Rekieta, Anwalt in Minnesota, veröffentlicht YouTube-Kanal. Obwohl Rekieta immer noch von Twitter suspendiert ist, hat er seinen Teil dazu beigetragen, die Fans über Neuigkeiten rund um die Klage und die angebliche Berufung auf dem Laufenden zu halten.

In dem Video erklärt Rekieta, dass er darüber informiert wurde, dass Mignogna plant, innerhalb weniger Tage Einspruch einzulegen.

Rekieta stellt auf der 8: 38-Marke fest, dass…

"Herr. Mignogna wird, wie mir gesagt wurde, gegen jeden einzelnen abgewiesener Klagegrund Berufung einlegen. Es kommen also Appelle. Sie sollten sehr bald kommen. Zum Zeitpunkt der Aufnahme dieses Videos verbleiben meiner Meinung nach noch zehn oder elf Tage, um diesen Einspruch einzureichen. Daher sollten wir die Einreichung dieses Dokuments bald sehen. Und Sie können die Einreichung dieses Dokuments und alle Antworten auf diesem Kanal verfolgen […] “

Wir werden sehen, ob Vic Mignogna oder seine Anwälte in Kürze die Ankündigung über die Berufung ausstrahlen werden oder ob wir das nur über Rekieta herausfinden müssen.

Viele Leute waren enttäuscht von der Entscheidung von Richter Chupp, alle Ansprüche nach ihm zurückzuweisen befahl den beiden Parteien in die Mediation nach seiner Abweisung von 12 der von Mignogna vorgebrachten 17-Ansprüche.

Alles begann, als die Angeklagten Ron Toye, Monica Rial und Jami Marchi die Kampagne #KickVic in den sozialen Medien leiteten, um Vic Mignogna effektiv aus der Branche der Synchronsprecher auszuschließen. Sie haben es geschafft, ihn von verschiedenen Konventionen auszuschließen, wie detailliert von AnimeCons.comund er wurde auch von Rooster Teeth and Funimation gefeuert, nachdem er unbegründete Anschuldigungen vorgebracht hatte, Fehlverhalten begangen zu haben.

Obwohl alle Beweise eindeutig zeigen, dass #KickVic dafür verantwortlich war, dass Mignogna gefeuert und von Konventionen ausgeschlossen wurde, war Richter Chupp immer noch auf der Seite der Angeklagten, weshalb Mignogna Berichten zufolge Einspruch gegen den Fall einlegte.

Wir werden sehen, ob er in der Berufungsinstanz mehr Glück hat.

(Danke für den Newstipp Iswear12)