Wir Glückliche Wenige Rezension: Dystopian Drudgery
Wir freuen uns ein paar Bewertungen

[Auskunft: Für den Inhalt dieses Artikels wurde ein Review-Exemplar bereitgestellt]

Wir Happy Few Es ist ein interessantes Spiel, das es zu überprüfen gilt, wenn man bedenkt, dass es eine verheerende, sanfte Einführung hatte, wie es vor einem Alter scheint (fast zwei Jahre, so war es vor einer Ewigkeit.) Damals war das Spiel eine ziellose erste Person Survival-Erfahrung, die nicht wirklich die Knöpfe derjenigen zu drücken schien, die es vorhergesehen hatten, trotz der Tatsache, dass es in einer verheißungsvoll seltsamen Welt stattfand, bevölkert von diesen grinsenden, jenseitigen Polizisten, für die das Spiel so berühmt geworden ist.

Während ich das Spiel nicht in seiner frühen Form gespielt habe, kann ich nur durch Vergleiche zwischen dem, was ich damals gelesen habe, und dem, was ich jetzt vor mir sehe, erkennen, dass sich im Designlebenszyklus viel verändert hat. Für Starter, Wir Happy Few Features über vierzig Stunden Story-Inhalt, Minimum, über drei Akte, die alle verschiedene zentrale Charaktere mit etwas miteinander verknüpften Handlungssträngen beinhalten. Noch beeindruckender ist es, dass die Welt jedes Mal, wenn du spielst, prozedural generiert wird. Es gibt also ein gutes Stück Replay-Wert, falls du das Spiel wirklich genießen solltest.

Wir Glückliche Wenige - Pinata der Ratten

Es gibt ein paar Orte zu besuchen über das Abenteuer, aber der Großteil des Spiels findet zwischen den benachbarten Orten Wellington Wells und Lud Holm, von denen jeweils Heimat der besten und schlechter der Gesellschaft in Wir Happy Few. Die lächerliche (und manchmal völlig verfälschte) Opulenz von Wellington Wells reichstem Bezirk ist ein bewusster Kontrast zu dem kriegszerrütteten und völlig verfallenen Lud's Holm, ebenso wie das Leben der Bewohner an jedem dieser Orte, die sich in ihrem Verhalten gegenüber dem Spieler manifestieren.

In der ersten Stunde des Spiels erfährt der Spieler, dass die sogenannten Verschwender von Luds Holm einfach Mitglieder der Gesellschaft sind, die aus dem einen oder anderen Grund hinausgeworfen wurden, normalerweise weil sie von ihrer "Freude" abweichen. Freude ist eine Art von Drogen, die ein orwellscher Overlord, bekannt als Onkel Jack, benutzt, um die Bevölkerung zu unterdrücken, sie glücklich zu machen und sie dazu zu bringen, die schrecklichen Ereignisse der Vergangenheit zu vergessen. Verschwender greifen den Spieler auf Sicht an, wenn sie gerade anständige Kleidung tragen, sind aber ansonsten glücklich, ihn oder sie alleine zu lassen.

Wir Glückliche Wenige - Arthur

Die wohlhabenderen und vermeintlich wohlhabenden Bewohner von Wellington Wells nehmen die gegenteilige Haltung ein und rufen den Spieler als Verschwender heraus, wenn er oder sie in weniger als ihrem Putz unter ihnen erscheint. Ähnlich, wenn der Spieler zwischen ihnen hindurchgeht, ohne zu lange unter dem Einfluss von Joy zu stehen, dann werden sie es erkennen, dich als Wermutstropfen bezeichnen und wieder aggressiv werden. Je nachdem, wo Sie sind und wer in der Nähe ist, kann dies ein Todesurteil sein, was bedeutet, dass Wir Happy Few Es gibt einige interessante Variationen des traditionellen Stealth-Gameplays, da du oft in Sichtweite gehen musst, während du sicherstellst, dass du die Leute in deiner Umgebung nicht bedrohst.

Es gibt wahrscheinlich drei echte Elemente des Spiels in "We Happy Few", die sich oft um die Notwendigkeit drehen, in den unterschiedlichsten Bereichen der Spielwelt zu navigieren und sie zu erkunden, während sie entweder die lokale Bevölkerung meiden, bekämpfen oder sich ihr anpassen. Meistens werden Sie das tun, um zwischen bestimmten Zielen zu wechseln, die Teil einer Reihe von Missionen sind, die für jeden der drei Protagonisten persönlich sind (allerdings zu einem Thema). Die Missionen selbst finden eher in geschlossenen Bereichen statt. Von Militäranlagen im Freien zu unterirdischen Eisenbahnen und Regierungsbüros nimmt das Spiel immer eine deutliche Veränderung des Tempos vor, wenn es von den Orten der offenen Welt zu einem Ort wechselt, an dem ein Missionsziel gefunden werden kann.

Wir Glückliche Wenige - Oh Die Freude

Um weiter darüber zu reden, wer du spielen willst, ist unser erster Held, Arthur, auf der Suche nach seinem Bruder Percy, dessen Schicksal er sehr verantwortlich fühlt. Unser zweiter, Ollie, ist nur ein rasender Verrückter - oder ist er vielleicht der einzig gesunde Mensch? Schließlich gibt es Sally, die vielleicht die interessanteste Einstellung hat. Ihre Geschichte ist mit Arthurs Vergangenheit und Gegenwart verbunden, aber gerade wenn man denkt, dass sie sich wie eine Art weiblicher Standardfigur verhält, die in solche Spiele hineingeraten ist, merkt man, dass es Dinge über Sally gibt, die sie ausmachen weit die Figur mit den meisten auf dem Spiel.

Überall im Spiel, unabhängig davon, mit wem du spielst, wirst du mit dem schlimmsten aller modernen Spielwaren umgehen können - sinnlosen, unnötigen Handwerks- und Überlebenselementen. Es gibt Dutzende von Waffen, die man herstellen kann, aber da die Kugeln vor langer Zeit ausgingen, handelt es sich im Grunde genommen alles um Waffen, die sich als Knüppel oder Stechwaffen eignen, die sich weitgehend identisch anfühlen. Es ist auch möglich, verschiedene Tonics, Balsame und Bandagen herzustellen, um Heilung zu ermöglichen, und das ist in Ordnung - obwohl ich nicht wirklich weiß, warum sie in Handarbeit gemacht werden müssen. Du wirst im Laufe des Spiels unzählige Fetzen, Flaschen, Kleinkram sammeln, aber nur wenige von ihnen sind so selten, dass es wichtig ist, und fast keine der Hauptgegenstände teilt Komponenten, also gibt es keine schwierigen Entscheidungen.

We Happy Few - Der Tod ist endgültig

Während der ersten zehn Minuten des Spiels finden Sie vielleicht auch kurz die Notwendigkeit, etwas zu essen oder zu trinken - und das meine ich kurz. Du wirst bald Zugang zu reichlich Nahrung, Wasser und Orten zum Ausruhen haben, ungeachtet des Charakters (mit ein paar kurzen Ausnahmen als Ergebnis der Geschichte), was mich fragen lässt, was der Sinn der Handwerks- und Überlebenselemente überhaupt ist . Crafting lockpicks zum Beispiel ist die Summe einer Komponente (Bobby Pins), die in kaum einem anderen Craftiable benötigt wird. Warum also nicht einfach den Spieler Bobby Pins als Lockpicks benutzen lassen und einen sinnlosen Schritt dazwischen überspringen. Als ob die Designer das wüssten, wird die "Pick Lock" -Aktion automatisch (und sofort) einen Lockpick herstellen, wenn Sie keinen haben, aber Sie haben eine Bobby Pin. Das gleiche gilt für das In-Game-Equivalent einer Crowbar, die aus den reichlich vorhandenen "Metall-Bits" besteht, die man mehr oder weniger überall findet.

Leider dann Wir Happy Few ist ein bisschen eine gemischte Tasche. Es ist ein ziemlich cooles Konzept, sowohl wie es aussieht und worauf sich die Geschichte konzentriert. Die drei Hauptcharaktere haben interessante und lange Geschichten zu erzählen, in einer Welt, in der die Alliierten (oder zumindest Großbritannien) den Zweiten Weltkrieg an die Deutschen verloren haben, die wiederum beschlossen haben, alle britischen Kinder zu entführen. Die Briten haben den Gebrauch von Joy übernommen, um sicherzustellen, dass sie diese schreckliche Wahrheit vergessen haben und die bizarre Welt, die ich beschrieben habe, ist das Produkt - es ist eine sehr coole Einstellung, die du erforschen willst, aber ich hatte nicht das Gefühl jemals so weit ausgearbeitet, wie ich es wollte. Ein bisschen wie die Serie verlorenwenn sich jemand daran erinnert.

Wir sind glücklich - Rorkes Brücke

Die Bilder sind kreativ und phantasievoll, aber technisch gesehen sind sie nur durchschnittlich, während Musik eine geringere Rolle spielt, als sie sollte. Voice-Act spart viel von der Geschichte ein Wir Happy Few, mit jeder Aufführung ein wahrer Leckerbissen, aber außerhalb der eigentlichen Geschichte Charaktere speziell, der Rest der Welt fühlt sich ziemlich leer von Leben, trotz Menschen wimmelt überall herum. Das Basteln ist sinnlos und der RPG-Skill-Baum (den ich noch nicht erwähnt habe) bietet vielleicht die am wenigsten interessante Reihe von Upgrades, die ich seit Jahren gesehen habe, was in der Tat ist, warum ich es nicht erwähnt habe. Wer schert sich um stilles Lock-Picking oder um Fußabdrücke zu sehen?

Das Endergebnis ist, Wir Happy Few ist kein schlechtes Spiel, aber es ist auch kein brillantes. Eine verpasste Gelegenheit, sozusagen. Daher ist es für mich:

Über uns

Matt ist ein 34 jährige Spieler aus dem Norden von England. Er ist seit 18 Jahren in der Spieleindustrie gearbeitet und liebt Konsolen datiert zurück bis NES sowie PC und Handheld-Gaming in fast allen Formen. Er hat ein Faible für Nintendo, für tiefe Strategie und für Brett- und Kartenspiele sowohl digital als auch physisch. Muß mit Matt in Kontakt treten? verwenden Sie die Kontaktseite oder erreichen ihn auf Twitter.

Folgen Sie diesem Link nicht oder Sie werden von der Seite verboten!