Yomawari: Mitternachtsschatten Rezension: Dunkelste vor Morgengrauen
Yomawari Midnight Shadows Review

Zu Beginn von YomawariIch war absolut fasziniert von der beeindruckend unaufdringlichen Grafik und den niedlichen Charakteren, aber innerhalb von 15 Minuten nach Beginn des Spiels wusste ich, dass der Spielauftritt einfach nur eine Front für mehr unheilvolle Ereignisse war. Die meiste Zeit verbringst du damit, als Haru zu spielen, ein junges Mädchen, das nach ihrer besten Freundin Yui sucht. Es gibt kurze Szenen zwischen den Kapiteln, in denen die Spieler die Kontrolle über Yui übernehmen, aber diese zeigen nur, wie nah (oder weit) Haru davon entfernt ist, sie zu finden.

Yomawari wird aus einer isometrischen Perspektive gespielt, wodurch es sich wie ein 16-Bit JRPG anfühlt. Es hat auch einen ähnlichen grafischen Stil wie die Spiele aus dieser Zeit, aber die Welt ist viel, viel detailreicher, insbesondere mit der Verwendung von Farben, die fast immer außergewöhnlich sind. Haru, Yui und andere freundliche Charaktere sind fast immer süß und liebenswert, während die Geister, die auch ihre Welt besetzen, von wirklich grausam im Fall des Scheren-Dämons bis ziemlich traurig sind, wie der kleine Junge, der seinen Ball verzweifelt kickt und die Straße runter.

Sie sehen, Mitternachtsschatten ist ein Spiel über den Tod (oder vielleicht die Angst davor) durch die Augen eines Kindes, und der visuelle Stil passt perfekt zur Handlung, die auf eine ziemlich minimalistische Art und Weise geliefert wird. Das Spiel dreht sich um die beiden Freunde, die am ersten Abend ein Feuerwerk besuchen, bei dem Yui sich verirrt. Von diesem Zeitpunkt an macht sich Haru auf, jede Nacht Yui zu finden, mit jeder Nacht des Abenteuers und der Erkundung der Stadt, in der sie geschlagen werden, die die Struktur des Spiels bildet.

Yomawari Midnight Shadows - Schlafzimmer

Weder Haru noch Yui können sich gegen die Geister in der Stadt wehren, was inzwischen ein beliebter Weg ist, die Spannung in Videospielen zu erhöhen. Yomawari Es ist jedoch besser als die meisten, wenn man Haru eine Fackel gibt, die es ihr manchmal ermöglicht, Geister zu erfrieren oder zu vertreiben, während sie meistens nur von denen wegrennt, die sie bedrohen. Eine interessante Sache über Yomawari ist die Tatsache, dass nicht alle Geister sie tatsächlich bedrohen. Viele von ihnen bieten einfach nur Möglichkeiten zur Erforschung von Rätseln und bieten eine physische Barriere.

Dies ist vielleicht eines der besten Dinge über YomawariWeil es so viele verschiedene Geister gibt, dass du oft einen Moment brauchst, um herauszufinden, ob etwas nur gruselig aussieht oder dich tatsächlich umbringen wird. In jedem Fall führt dies zu einer Menge weglaufender und ausweichender Gegner, was dazu führt, dass sich Harus Ausdaueranzeige verringert. Einige Geister sind unsichtbar, und du kannst sehen, wenn du ihnen näher kommst, indem du Harus Herz schlägst, das zunehmend in Panik gerät, wenn sie näher und näher an das kommt, was auch immer da sein mag.

Dies ist eine großartige Möglichkeit, das Engagement der Spieler zu erhöhen, da neben anderen Umwelteinflüssen wie flackerndem Licht oder tropfendem Wasser Yomawari verwendet Sound äußerst effektiv. Es hat fast keine nebensächliche Musik, aber aufgrund der Frequenz von Harus rhythmischem Herzschlag und der klugen Verwendung von Klang, Yomawari eine Atmosphäre, die ich nie von einem Spiel erwartet hätte, das so süß und simpel aussieht.

Yomawari Mitternachtsschatten - Yoko<

Arbeiten Sie sich tatsächlich durch die Welt von Yomawari Das bedeutet, dass man von Nacht zu Nacht ein bisschen zurücklaufen muss, aber Harus Fähigkeit, Geister auf die eine oder andere Weise zu umrunden, bedeutet, dass es immer einen neuen Ort oder einen zuvor blockierten Bereich gibt, den man durchqueren und erkunden kann. Diese Struktur bedeutet, dass Sie selten wissen werden, wann ein größeres, gruseligeres Gespenst erscheinen wird, was es noch gruseliger macht. Als Harus Herzschlag beim Anblick einiger dieser Geister zunimmt, verspreche ich dir, so wird es dir auch gelingen!

Yomawari: Mitternachtsschatten Es dauert nur etwa fünf Stunden, um es fertigzustellen, was es meiner Meinung nach ein wenig teuer macht, aber es ist sehr angenehm, solange es dauert. Dank des münzbasierten Systems und des Mangels an Kämpfen ist es ziemlich einfach, aber der Grund dafür liegt vor allem in der Geschichte, die außergewöhnlich gut ist, wenn man bedenkt, wie wenig traditionelles Geschichtenerzählen darin enthalten ist. Es handelt sich um ein interessantes Konzept - den Tod - auf eine einzigartige und interessante Art und Weise, und es übersteht nicht seine Gastfreundschaft. Mein Urteil?

Über uns

Matt ist ein 34 jährige Spieler aus dem Norden von England. Er ist seit 18 Jahren in der Spieleindustrie gearbeitet und liebt Konsolen datiert zurück bis NES sowie PC und Handheld-Gaming in fast allen Formen. Er hat ein Faible für Nintendo, für tiefe Strategie und für Brett- und Kartenspiele sowohl digital als auch physisch. Muß mit Matt in Kontakt treten? verwenden Sie die Kontaktseite oder erreichen ihn auf Twitter.

Folgen Sie diesem Link nicht oder Sie werden von der Seite verboten!